Lynn Kao gilt als eine der aktuell beeindruckensten amerikanisch-asiatischen Dirigentinnen. Als sie in letzter Minute einsprang, um das das Hessische Staatsorchester in Wiesbaden zu dirigieren, überzeugte sie das Publikum mit ihrer hinreißenden Interpetation von Leonard Bernsteins Candide. Damit begann ihre Dirigier-Karriere als erste amerikanisch-asiatische Dirigentin in Deutschland. Ihr Repertoire umfasst also nicht nur Opern, sondern auch Musicals und Operetten, wie zum Beispiel My Fair Lady, Lustige Witwe, der Graf von Luxemburg und so weiter. 

 

Lynn Kao gab mit sieben Jahren ihr Piano-Debüt in der Yamaha Reictal Hall in Taipeh, wo sie als brilliantes Nachwuchstalent gefeiert wurde. In der Folge gewann sie zahlreiche Wettbewerbe, darunter den ersten Preis des Kosciuszko Chopin Piano Wettbewerbs in New York. Als sie die USA beim Internationalen Chopin Festival in Duzniki/Polen vertrat, gewann sie den Publikumspreis. „Frau Kao begeisterte das Publikum vorm ersten Moment an, als sie die Bühne betrat, bis zum Schluss der letzten Note von Chopins Sonate Nr.3 in h-moll“, schrieb dazu die polnische Presse. Der Klavierabend wurde live im polnischen Fernsehen übertragen.

 

Lynn Kao wurde an das Cleveland Institut/Ohio eingeladen, um das Tibor Serly Klavier-Konzert „3x3“ mit dem Tschechischen National-Symphonie-Orchester für die „Fleisher Collection Series“ aufzunehmen. Im Jahr 2005 hatte sie ihr Orchesterdebüt in Deutschland: Sie spielte mit der Philharmonie Südwestfalen/Hilchenbach Chopins Klavier-Konzert Nr.2.

 

Dazu unterrichtete Frau Kao als Dozentin an der Indiana University. an der Musikhochschule in Essen und an der Folkwang Musikhochschule in Köln.

 

Frau Kao trat mit ihrem Kammermusik-Trio, Enos Trio, in ganz Europa auf und gewann in zahlreichen Kammermusikwettbewerben Preise, beispielswesie den Val Tidone International Wettbwerb in Italien. 2007 gründete das Enos Trio die Enos-Jugendkonzertserie in Wuppertal und Bunatal. Dort konzertiert das Trio mit jungen, aufstrebenden Talenten.

 

Seit 2009 arbeitet Lynn Kao am Hessischen Staatstheater in Wiesbaden, wo sie ihre Karriere als Dirigentin voranbringen möchte. Als erste asiatische Dirigentin überzeugte sie das Publikum mit ihren Dirigaten von Evita, My Fair Lady, Candide, Graf von Luxemburg, Hänsel und Gretel, Fledermaus...etc. Lynn Kao leitet nun die Jugendkonzert/Familienkonzert-Serie und die Ballett Premieren am Hessischen Staatstheater.

 

Auf das Geheimnis ihrer mitreißenden Dirigate angesprochen, antwortete Frau Kao: „Ich spreche drei Sprachen, aber eigentlich ist Musik meine Muttersprache. Nur die Musik erlaubt mir, die Gefühle aus der Tiefe meines Herzens nach außen zu tragen. Was das Publikum hört, bin zu 100% ich.“

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • YouTube Social  Icon
  • Instagram Social Icon
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now